Low Carb

Dukan oder Atkins – Welcher Lowcarb-Plan ist besser?

Atkins ist vielen bekannt, ist es doch die am längsten bestehende Lowcarb-Diät (existiert seit den 70er Jahren) mit dem größten Erfolg weltweit. Im Laufe der Zeit sind immer wieder neue, leicht modifizierte Diäten entstanden, und eine der neuesten ist die Dukan-Diät. Entwickelt wurde sie von Dr. Pierre Dukan aus Frankreich und sie verspricht, dass man immer alles essen kann was man will und trotzdem niemals zunimmt.

Prominenz steht auf Dukan

Bekannt wurde Dukan durch die Presse und durch Meldungen, dass Kate Middleton (Frau von Prinz William) damit erfolgreich für ihre Hochzeit abgenommen hat, und Jennifer Lopez nach ihrer Schwangerschaft mit dieser Diät Pfunde verlieren konnte. Die Frage ist: ist die Dukan-Ernährung sicher und effektiv?

Vergleich Atkins vs Dukan

Im Vergleich zur Atkins-Diät liegt der größte Unterschied laut Dr Dukan darin, dass im Gegensatz zu Atkins bei Dukan kein Fett erlaubt ist, ausgenommen fetter Fisch und Eier. Des Weiteren werden bei Atkins die Regeln grundsätzlich auch nach einem Programm weiter verfolgt, wohin gegen Dukan sagt, dem sei nicht so, man müsse sich an keine oder nur geringe Regeln nach Beendigung des Ernährungsprogramms halten.

Dr Pierre Dukan ist jedenfalls davon überzeugt, dass die Diät alles bisher dagewesene in den Schatten stellt – wenn man den vier Dukan-Phasen strikt folgt soll man an sechs Tagen der Woche alles das essen können was man will, ohne dabei an Gewicht wieder zuzulegen. Dies würde dadurch erreicht, dass man den Körper “zwingt”, sich an ein bestimmtes Ernährungsmuster, das “Überfressen” verhindert, zu gewöhnen. In der Praxis ist die so genannte “Angriffsphase” bei Dukan von großer Wichtigkeit, und sie dauert zwischen 4-10 Tage, abhängig davon, wie viel man selber wiegt. Empfohlen wird: wer insgesamt ca. 10kg verlieren möchte, bleibt in der Angriffsphase ca. 1 Woche. Im Vergleich zu Atkins werden keine Kohlenhydrate gezählt oder kontrolliert, genauso wenig wie Kalorien. Dukan erlaubt zu dieser Zeit lediglich diese Nahrungsmittel: Eier, Lachs, Hühnerbrust, fettarmes Eiweiß, fettarme Milch und 2 EL Haferkleie (hiermit fühlt man sich satter).

Um sich einen genauen Überblick über beide Low Carb Ernährungen zu machen, sollte man diese Seiten miteinander vergleichen: Atins-Diaetplan.de sowie Dukan-Ernaehrung.de

Zusammenfassung

Eines steht fest: beide Ernährungsprogramme schaffen es, durch die stark verminderte Zuführung von Kohlenhydraten den Körper in die Ketose zu bringen (beides sind also ketogene Diäten). In der Ketose wird mit maximaler Effizienz Fett verbrannt, denn die Energie, die der Körper zum Funktionieren benötigt, wird nicht mehr von Kohlenhydraten gewonnen, sondern von Fettreserven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *