Low Carb Essen

Die 6 Top Gründe warum Low Carb besser als Low Fat ist

Es ist sicherlich nicht so, dass für jeden die gleichen Ernährungsregeln gelten. Wir sind alle verschieden, und was beim einen funktioniert, muss beim anderen nicht helfen. Fakt ist allerdings, dass ein Großteil der Menschen von Low Carb Programmen und Ernährungsplänen mit wenigen Kohlenhydraten profitieren. Besonders jene Menschen, die übergewichtig sind, Typ II Diabetes oder Probleme mit dem Stoffwechsel haben.

Um mit einige Mythen und Vorurteilen aufzuräumen, haben wir die wichtigsten Fakten zusammengetragen, warum Low Carb besser als Low Fat ist:

  1. Bei einer Low Fat Diät muss man Kalorien zählen, und zwar sehr genau. Muss man bei Low Carb nicht, hier isst man bis man satt ist.
  2. Low Carb Ernährungsprogramme haben den angenehmen Nebeneffekt, dass langfristig der Appetit sehr gezügelt wird. Zudem sättigt eiweiß- und proteinreiche Nahrung.
  3. Bei kohlenhydratarmen Ernährungsprogrammen verliert man im Vergleich zu fettreduzierten Diäten wesentlich mehr Bauchspeck. Das Fett um die Hüften und den Bauch herum steht in Verbindung mit Diabetes und Herzkrankheiten.
  4. Low Carb Diäten senken Triglyceride (Fettmoleküle), Low Fat nicht. Triglyceride sind ein großes Risiko für Herzkrankheiten und stehen direkt in Verbindung mit der Menge der eingenommenen Kohlenhydrate.
  5. Kohlenhydratreduzierte Diätpläne erhöhen die HDL-Cholesterin (das „gute“ Cholesterin) Werte, wodurch z.B. die Leber unterstützt wird. Low Fat Pläne hingegen können das HDL sogar senken.
  6. Studien haben ergeben, dass der berühmt-berüchtigte Jo-Jo-Effekt, also das wieder zunehmen der abgenommenen Pfunde nach einer Diät, weniger häufig bei Low Carb als bei Low Fat auftritt.

Mehr zum Thema, z.B. leichte Anleitungen zu leckeren Low-Carb-Rezepten, finden Sie auf unserer Webseite http://www.atkins-diaetplan.de

Ein Gedanke zu „Die 6 Top Gründe warum Low Carb besser als Low Fat ist“

  1. Ich hätte eine Frage: Wie sieht es mit den Low Carb Broten von Dr. Almond aus. Das Weltmeisterbrot hat z.B. bei 100 g nur 3,7 KH. Wenn ich zum Frühstück 1 Scheibe esse, sind das 50 g und nur 1.9 KH. Ist das erlaubt?
    Brot steht natürlich bei den nicht erlaubten Lebensmitteln, aber wie ist es mit diesem besonderen Brot?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *